Kostenloser Versand in Italien ab 250€
Zahlung per Nachnahme oder Karte

TRI-ACT AN VORDERSTER FRONTLINIE*3PIP 5-10KG

25.35

Zur Behandlung und Vorbeugung von Floh- und/oder Zeckenbefall, bei dem eine abweisende Wirkung (Antifütterung) gegen Phlebotome, Bremsen und/oder Moskitos erforderlich ist.

100% sichere Zahlungen

Expressversand

Schneller Versand in 1-2 Werktagen

Kostenfrei über 250€ Ausgaben

Beschreibung

Wirkprinzipien:

FIPRONIL/PERMETHRIN

Angaben:

Zur Behandlung und Vorbeugung von Floh- und/oder Zeckenbefall, bei dem eine abweisende Wirkung (Antifütterung) gegen Phlebotome, Bremsen und/oder Moskitos erforderlich ist. Zur Behandlung und Vorbeugung von Flohbefall Ctenocephalides felis und zur Vorbeugung von Flohbefall Ctenocephalides canis. Das Produkt beseitigt Flöhe C. felis auf dem Tier innerhalb von 24 Stunden. Eine Behandlung verhindert einen anschließenden Flohbefall für 4 Wochen. Das Produkt kann als Teil einer strategischen Behandlung für Flohallergie-Dermatitis verwendet werden, wo es zuvor von einem Tierarzt diagnostiziert wurde. Das Produkt hat eine abweisende Wirksamkeit gegen Zecken (Dermacentorreticulatus) ab 7 Tagen und bis zu 4 Wochen nach der Behandlung. Einzelne Zecken können jedoch am Hund haften bleiben und sich in den ersten 24 Stunden nach dem Befall ablösen. Das Produkt hat eine sofortige akarizide Wirksamkeit gegen Rhipicephalus sanguineus und Ixodes ricinus, aber es ist möglich, dass nicht alle Zecken innerhalb von 48 Stunden nach der Behandlung eliminiert werden, wenn diese bereits zum Zeitpunkt der Anwendung des Produkts vorhanden sind. Das Produkt hat eine akarizide Wirksamkeit gegen Zecken (Ixodes ricinus, Dermacentor reticulatus, Rhipicephalus sanguineus), die 4 Wochen lang persistent sind. Das Produkt hat eine abweisende Wirksamkeit (Anti-Fütterung) für 3 Wochen gegen Phlebotome (Phlebotomus perniciosus) und für 4 Wochen gegen Moskitos (Culex pipiens). Das Produkt hat eine anhaltende insektizide Wirksamkeit für 3 Wochen gegen Phlebotome (Phlebotomus perniciosus). Das Produkt stößt Pferdefliegen (Stomoxys calcitrans) für fünf Wochen ab und beseitigt sie.
Kontraindikationen/Nebenwirkungen:

Nicht bei kranken oder rekonvaleszenten Tieren anwenden. Nicht bei Katzen oder Kaninchen anwenden, da potenziell tödliche Nebenwirkungen auftreten können. Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile.

Dosierung:

Zur topischen Hautanwendung. Tiere sollten immer mit der Pipette der richtigen Größe behandelt werden, die ihrem Körpergewicht entspricht. Verwenden Sie bei Hunden mit einem Gewicht von mehr als 60 kg die richtige Kombination von zwei Pipettengrößen, die dem Körpergewicht des Hundes so weit wie möglich entspricht. Behandlungsprogramm: Die Verwendung des Produkts sollte auf der Behandlung eines bestätigten Befalls oder auf dem Risiko eines Floh- und/oder Zeckenbefalls beruhen, wobei auch eine Antifütterungsaktivität gegen Phlebotome und/oder Moskitos und/oder Bremsen erforderlich ist. Eine Wiederholung der Behandlung kann in Abhängigkeit von der Exposition gegenüber Ektoparasiten angezeigt sein. In diesen Fällen sollte das Intervall zwischen zwei aufeinanderfolgenden Behandlungen mindestens 4 Wochen betragen.
Konservierung:

In der Original-Blisterpackung aufbewahren. Nicht über 25 Grad Celsius lagern.

Warnungen:

Es ist möglich, dass einzelne Zecken angreifen oder dass einzelne Phlebotome oder Moskitos den Hund stechen. Aus diesem Grund ist es bei besonders ungünstigen Bedingungen nicht möglich, die Übertragung von Krankheitserregern durch diese Arthropoden vollständig auszuschließen. Das Produkt behält seine Wirksamkeit gegen Flöhe bei, wenn behandelte Tiere gelegentlich in Wasser eintauchen (z. B. Schwimmen, Baden). Es ist jedoch ratsam, Hunde nicht innerhalb von 48 Stunden nach der Behandlung zu waschen oder schwimmen zu lassen. Vermeiden Sie es, behandelte Hunde häufigen Bädern oder Wäschen auszusetzen, da diese die Aufrechterhaltung der Wirksamkeit des Produkts beeinträchtigen können. Um den Stuhlgang durch das Auftreten neuer Flöhe zu reduzieren, wird empfohlen, alle zusammenlebenden Hunde zu behandeln. Andere Tiere, die im selben Haus leben, müssen ebenfalls mit einem geeigneten Produkt behandelt werden. Um weiter zur Verringerung des Umweltbefalls beizutragen, wird auch empfohlen, eine gezielte Umweltbehandlung gegen erwachsene Flöhe und ihre Larvenstadien einzusetzen. In Ermangelung spezifischer Studien wird die Anwendung des Produkts bei Hunden unter 8 Wochen oder bei Hunden mit einem Gewicht von weniger als 2 kg nicht empfohlen. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Kontakt des Produkts mit den Augen des Hundes vermieden wird. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Produkt in einem Bereich angewendet wird, in dem sich das Tier nicht selbst lecken kann, und sicherzustellen, dass andere Tiere den behandelten Bereich nach dem Auftragen nicht lecken. Bei Katzen kann das Produkt aufgrund der Anwesenheit von Permethrin potenziell tödliche Anfälle verursachen. Im Falle einer versehentlichen Hautexposition waschen Sie die Katze mit Shampoo oder Seife und greifen Sie schnell auf die Pflege eines Tierarztes zurück. Um zu verhindern, dass Katzen versehentlich dem Produkt ausgesetzt werden, trennen Sie die behandelten Hunde von den Katzen, bis die Applikationsstelle trocken ist. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Katzen die Applikationsstelle eines Hundes, der mit diesem Produkt behandelt wurde, nicht lecken. Im Falle einer solchen Exposition suchen Sie sofort die Pflege eines Tierarztes auf. Das Produkt kann negative Auswirkungen auf Wasserorganismen haben. Lassen Sie behandelte Hunde nicht innerhalb von 2 Tagen nach der Behandlung in die Wasserstraßen gelangen. Besondere Vorsichtsmaßnahmen für diejenigen, die das Produkt Tieren verabreichen: Dieses Produkt kann Haut- und Augenreizungen verursachen. Vermeiden Sie daher, dass das Produkt mit der Haut und den Augen in Kontakt kommt. Öffnen Sie die Pipette nicht, indem Sie sie zum Gesicht oder in ihrer Nähe ausrichten. Im Falle einer Augenexposition oder wenn die Augen während der Verabreichung gereizt werden, waschen Sie sie sofort mit viel Wasser. Wenn die Augenreizung anhält, konsultieren Sie einen Arzt. Im Falle einer Hautexposition oder wenn die Haut während der Verabreichung des Produkts gereizt wird, waschen Sie die Haut sofort gründlich mit Wasser und Seife. Wenn die Hautreizung anhält oder erneut auftritt, konsultieren Sie einen Arzt. Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Fipronil und/oder Permethrin sollten den Kontakt mit dem Produkt vermeiden. Das Produkt ist schädlich, wenn es eingenommen wird. Vermeiden Sie den Kontakt mit dem Mundmund. Rauchen, trinken oder essen Sie während der Anwendung nicht. Waschen Sie Ihre Hände nach dem Gebrauch. Im Falle einer Einnahme, wenn Sie sich unwohl fühlen, spülen Sie Ihren Mund aus und konsultieren Sie einen Arzt. Da der Hilfsstoff N-Methylpyrrolidon im Falle einer signifikanten Exposition Fetotoxizität und Teratogenität induzieren kann, sollten schwangere Frauen Handschuhe tragen, um den Kontakt mit dem Produkt zu vermeiden. Behandelte Tiere sollten nicht berührt werden, bis die Applikationsstelle trocken ist, und Kinder sollten nicht mit behandelten Tieren spielen dürfen, bis die Applikationsstelle trocken ist. Es wird daher empfohlen, Tiere tagsüber nicht zu behandeln, sondern sie in den frühen Abendstunden zu behandeln und neu behandelten Tieren nicht zu erlauben, mit den Besitzern, insbesondere mit Kindern, zu schlafen. Lagern Sie die Pipetten in der Originalblisterpackung und nach Gebrauch sollten leere Pipetten sofort ordnungsgemäß entsorgt werden, um einen weiteren Zugriff zu verhindern. Überdosierung: Die Unbedenklichkeit wurde mit Dosen bis zum 5-fachen der maximalen Expositionsdosis bei gesunden erwachsenen Hunden und Welpen nachgewiesen. Vorübergehende Nebenwirkungen wie leichte neurologische Störungen, Erbrechen und Durchfall können auftreten, klingen aber ohne Behandlung innerhalb von 1-2 Tagen ab.

Lesen Sie die Bewertungen

×

Kontaktieren Sie uns kostenlos über Whatsapp

×